Anreise lll Spanien

Auf dem Weg nach Marokko.

 

 

 

Weit bin ich nicht gekommen die Letzten 12 Tage.

 

 

 

Jedoch vorweg möchte ich das neue Buch Marokko von Muriel empfehlen. Sehr informativ und kurzweilig gestaltet. Obwohl ich Marokko sehr gut kenne, macht es mir Lust auf neue Gegenden von denen ich vorher noch nicht viel oder gar nichts gehört habe. Im Moment geht mir das „Tal der Glücklichen“ nicht aus dem Kopf.

 

 

 

Und für die Hundeliebhaber, Wanderer oder einfach nur Leseratten das Buch „Ein Hund, sein Rudel und drei Rucksäcke“. Geschrieben von Petra Kochgruber, die ich, mit ihrem Mann und ihrem Hund Monet, auch persönlich kennen lernen durfte. Sie erzählt von ihrer Alpenüberquerung, per pedes, von München nach Venedig.

 

 

 

Warum bin ich nicht weit gekommen? Geplant war, ein oder höchstens zwei Nächte einen privaten Stellplatz zu erkunden, aus mehreren Gründen. Der Pool, hier ist noch Badewetter,  die Hunde, ein Husky - Rudel, der Flohmarkt in der Nähe, das absolut faire Preis– Leistungsverhältnis.

 

Kurz und gut, mein Wohlfühlbarometer hat eine Höhe erreicht, sodass ich immer wieder ein paar Tage dran gehängt habe.

 

Dort kann man gut Überwintern, Appartements werden auch angeboten.

 

Kontakt: Angelika Hertschik , auf FB https://www.facebook.com/angelika.hertschik

 

Tel.: 0034-611440746

 

 

 

Da ich nach Marokko will, verabschiede ich mich schweren Herzens, mein Weg führt mich nach Majocar, ein Stellplatz bei einer Bar, direkt am Meer.